Rockabilly Damen

Rockabilly Kleid / Retro Kleider / Vintage Kleider ❤️

Rockabilly Kleid Retro Kleider Vintage Kleider
Rockabilly Kleid – Retro Kleider – Vintage Kleider

Das Rockabilly Kleid ist rockige Nostalgie! Die 50er-Jahre des vorigen Jahrhunderts waren in vielen Belangen noch vom Zweiten Weltkrieg gezeichnet. In der Mitte des Jahrzehnts entwickelt sich in den Südstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika eine neue Musikrichtung.

Es handelte sich dabei um einen Mix aus Rhythm & Blues sowie Country Music. Der neue Musikstil wurde von weißen Musikern gesungen, erlangte deshalb immer größere Popularität und bekam die Bezeichnung „Rockabilly.“ So bekannte Musiklegenden wie Elvis Presley, Johnny Cash und Buddy Holly gelten als berühmteste Vertreter des Rockabilly Stils dieser Zeit.

Frauen wollten endlich wieder ihre Weiblichkeit zur Schau tragen und Spaß an Mode haben. Aus diesem Grund kreierten die Modemacher der Nachkriegszeit eine neue Silhouette der Bekleidung.  Diese setzte die weibliche Figur gekonnt in Szene. Bei den Vintage Kleidern gab es zwei wesentliche Ausführungen. Einerseits Modelle mit weit schwingendem Tellerrock. Andererseits figurbetonte, eng geschnittene Rockabilly Kleider. Ebenso kamen unterschiedliche Ausschnitte und Ärmelvarianten hinzu.


Das Rockabilly Kleid feminin und verfüherisch

 

Die Taille wurde besonders in Szene gesetzt. Manchmal auch mit einem Mieder nachgeholfen, sodass eine Wespentaille gezaubern wurde. Weite, schwingende Röcke waren das Markenzeichen der Rockabilly Kleider. Egal ob Tellerrock mit oder ohne Petticoat, der feminine Schnitt der damaligen Kleider betonte auf verführerische und gleichzeitig unschuldige Weise die Körpermitte der Damen. Genauso, je nach Schnitt das Dekolleté. Enge Tops hoben den Busen hervor. Tiefe Ausschnitte und schelmische Bubikragen sorgten ebenfalls für ein verführerisches Dekolleté.



Im Jahr 1978 erlebte der Rockabilly-Style eine Neubelebung aufgrund des enormen Erfolgs des Films „Grease“. Das Revival erfasste auch die Modebranche, die mit ihren Neukreationen an den Stil der 50er-Jahre anknüpfte. Die neue Interpretation des Rockabilly Style für die Männer bestand und besteht bis heute aus der typischen Schmalzlocke, Tattoos, Karohemden und schwarzen, engen Hosen. Frauen entdeckten dahingegen wieder die charakteristischen Rockabilly Kleider mit Petticoat. Die feine Mischung aus zarter Unschuld und sexy Charme, das Besondere am Rockabilly Look, zog die Damenwelt erneut in ihren Bann. So wurden verführerische Kleider etwa mit niedlichen Streifen, Punkten oder Kirschen bedruckt. Hautenge Shirts bekamen einen unschuldigen Bubikragen. Ein schlichtes Äußeres wurde mit roten Peeptoes und knallroten Lippen aufgepeppt.

 

Mit dem Rockabilly Kleid zurück in die 50er-Jahre

 

Mit den heutigen Rockabilly Klamotten geht es zurück in die späten 50er-Jahre. In der Form von fantastischen Rockabilly Kleidern bist du mittendrin. Profitiere von einer riesigen Auswahl an Mustern sowie facettenreichen Schnitten und Kombinationen. Es ist Zeit für ein wenig Rock ’n‘ Roll in deinem Kleiderschrank! Denn es gibt fast keinen Anlass, zu dem die Rockabilly Kleider nicht passen. Die moderne Auslegung der Kleider aus den 50er und 60er-Jahre erlebt aktuell eine bemerkenswerte Neubelebung. Etwa zur flippigen Party mit ausgefallenen Extras wie Herzausschnitten, Schnürungen und Ärmeln. Oder aber als schlichtes, edles Kleid mit Trägern sowie Binde um die Taille. Auch Geburtstage, Hochzeiten oder andere Festlichkeiten sowie Vorstellungsgespräche oder ein aufregendes Date sind geeignete Gelegenheiten für den Rockabilly Look. Was auch immer du am liebsten magst, mit Rockabilly Kleidern trägst du einen wahrhaftigen Retro-Style, der dich in eine Schönheit der Zeit des Rock ’n‘ Rolls verwandelt.

Rockabilly Kleider vermitteln Sex-Appeal, ohne dabei billig zu wirken. Sie sind der Beginn einer modischen Zeitreise und verlangen dir ein wenig Mut ab, diesen Stil zu tragen. Da du dich aber für meinen Artikel interessierst, denke ich, du bist mutig und selbstbewusst genug, um dabei zu sein – oder?


 

Damen 50er Jahre Kleid mit Stirnband Gepunktetes Cocktailkleid

  • Paket Beinhaltet: 1 * 1950er Vintage Kleid und 1 * Stirnband
  • Dieses Petticoat Kleid 50er Jahre ist aus Weich Baumwollstoff mit Polyester und Elasthan, Sehr Bequem zur Tragen
  • Kurzarm
  • Oberteil: 95% Polyester, 5% Elasthan, Gepunktetes Rock: 95% Cotton, 5% Elasthan
  • Cocktail
  • Pflegehinweis: Maschinenwäsch in Kaltem mit Ähnlichen Farben
Im Amazon Shop ansehen*

   Bestseller   

 

 

Dressystar Vintage Tupfen Retro 50er 60er Rockabilly Neckholder

  • Desigen inspiriert von viel 1950er ausgezeichnete Frauen, wie Audrey Hepburn, Marilyn Monroe, Lilli Palmer und auch Mini Maus, die gepunkte Mode Liebste.
  • Sehr geeignet für Weihnachten, Ball, Cocktail, Karneval, Geburtstag, Party, Tanzball, Klub, Kostüme, Abschlussball, Hochzeit, Brautjungfer, Rock’n Roll, und andere Festliche Gelegenheit.
  • Sie können das Kleid im Alltag tragen, Tea Time Dress Ist auch geeignet.
Im Amazon Shop ansehen*

 

Der Rockabilly Look ist alles, nur nicht langweilig

 

Denn der Rockabilly Look verspricht eine verspielte, mondäne, verführerische oder einfach süße Ausführung – nur keine Langeweile!

Kleider im Vintage Look kannst du für gelegentliche Treffen ebenso tragen wie als reguläres tägliches Outfit. Lediglich bei sehr eleganten Anlässen mit entsprechendem Dresscode ist das Rockabilly Kleid nicht die ideale Wahl.

Sexy Rockabilly Schuhe runden den Stil der Rockabilly Kleider ab. Erfahrene Vintage Liebhaberinnen setzten dabei etwa auf elegante Pin-up High Heels.
Entscheide dich für kurz, mittellang oder knöchellang. Ein Neckholder Swing Kleid oder ein schulterfreies Modell mit kurzen Ärmeln. Eine große Auswahl an Modellen ermöglicht es dir, genau den Modestil zu finden, nach dem du suchst. Alle Rockabilly Kleider sind hochwertig verarbeitet und von dementsprechender Qualität. Willst du dein Ensemble konsequent umsetzen, passe deine Frisur und Schminke ebenfalls an. Dazu habe ich eigenständige Artikel geschrieben, die du in dieser Webpräsenz nachlesen kannst. Ebenso findest du hier Blogartikel zu Röcken, Blusen, Jeans, Pullover, Shirts und Bikinis. Natürlich gehören zur 50er-Jahre Mode für Damen auch Handtaschen und Nylons.

Hier in diesem Artikel über Vintage Mode findest du als Rockabella eine große Auswahl an Rockabilly-, Swing- und Vintage-Kleidern. Bestimmt findest du jetzt einen guten Grund, ein wenig zu shoppen und mit nur einem Klick ein perfektes Outfit einzukaufen. Also worauf wartest Du?



 

Klassische Materialien für ein Rockabilly Kleid

 

Das typische Material für ein Rockabilly Kleid gibt es nicht. In der Regel finden verschiedene Materialien Verwendung. Das eigentliche Kleid besteht sehr häufig aus Baumwolle oder aber einer Kunstfaser. Der Unterrock zum stilechten Outfit im Look der 50er-Jahre ist aus Tüll, der jedoch meistens nicht fest im Kleid eingenäht ist. Das bietet dir den Vorteil, dass du das Kleid wahlweise im Schrank lassen kannst. Das ist immer dann sinnvoll, wenn du einer Feier oder Veranstaltung lange Zeit im Sitzen beiwohnen musst. Hierbei ist ein Petticoat hinderlich und du brauchst viel Platz für den Tüllstoff.

Gemeinsam zeichnen sich die meisten Vintage Kleider aus dieser Zeit übrigens durch die klassischen Muster aus. Punkte sind Mitte des letzten Jahrhunderts das angesagte Muster in der Modewelt und deshalb bei den Damenkleidern und allen Accessoires zu finden. Das geht vom gepunkteten Haarband über das Rockabilly Kleid mit Punkten bis hin zu Pumps. Die Designer versehen alles mit Punkten, was nur möglich ist. Da wundert es dich sicher nicht, dass die Polka Dots (Punkte) bei Rockabilly Kleidern ein absolutes Muss sind.

 

Die elegante Variante der Rockabilly Kleider


Schwarzes knielanges Swing Kleid im High Waist Schnitt mit Cape und abnehmbar gepunktet und Umlegekragen

  • Knielanges Kleid
  • Swing-Kleid
  • 3/4-Arm
  • Verschluss: Reißverschluss
  • 80% Polyester, 20% Elasthan
  • A-Linien-Kleid
  • Rockabilly

Retro Bleistiftkleid mit Hahnentrittmuster

  • Material: Oberstoff: 70% Polyester, 30% Baumwolle, Futter: 90% Polyester,10% Elasthan
  • Retro Bleistiftkleid mit Hahnentrittmuster mit großem Kragen und angeschnittenen Ärmeln
  • Kurzarm
  • Oberstoff: 70% Polyester, 30% Baumwolle, Futter: 90% Polyester,10% Elasthan
  • Etuikleid
  • Eine Eingriffstasche verziert den Vorderteil
  • Das Kleid ist innen gefütter und einen Gehschlitz in der hinteren Mitte
  • Ein Metallreißverschluss befindet sich in der hinteren Mitte des Kleides

Natürlich bieten die Label auch Rockabilly Kleider in aufsehenerregenden Farbtönen an wie zum Beispiel einem tiefen Rot oder in ungewöhnlichen Variationen wie etwa einem figurbetonten Petrol. Allerdings sind auch Kleider mit floralen Mustern oder Streifen sehr beliebt. Unifarbene Kleider sind häufig in zarten Pastelltönen gehalten. Sie gelten als die elegantere Variante der Rockabilly Kleider.

Accessoires und Verzierungen können in Form von Nieten, Knopfverzierungen und Bändern ganz unterschiedliche Materialien haben. Dekorative Schleifen, verspielte Kragen und Metallgürtel, um nur mal einige zu nennen, machen die hier von mir vorgestellten Rockabilly Kleider zu einer modischen Hülle von besonderer Klasse.

Damalige Kleider waren vor allem wegen ihrer hohen Verarbeitungsqualität bekannt. Du kannst originale 50er-Jahre Mode ohne Weiteres noch heute tragen. Heutige Produzenten moderner Vintage Kleider bemühen sich immer öfter, diese Qualität zu rekonstruieren. Zum Beispiel sorgt das eine Label mit der speziellen französischen Naht sowohl für Authentizität beim Rockabilly Kleid als auch eine besondere Wertigkeit zu erreichen. Andere Designer verarbeiten originale Stoffe aus der 50er-Rockabilly Zeit. Sie kommen auf diese Art dem authentischen Retro-Stil näher und produzieren dennoch ein modernes Kleid. Insofern ist die Qualität heute nicht “retro”.

 

Der Vorteil von schwarzen Rockabilly Kleidern

 

Schwarze Rockabilly Kleider in deinem Kleiderschrank machen dich und deinen Bekleidungsstil zu einem Allroundtalent. Denn die Farbe Schwarz spielt eine wichtige Rolle beim Rockabilly Look. Deswegen findet man schwarz in ganz vielen Kleidungsstücken wieder. Schwarz ist ohnehin die edelste aller Modefarben – so auch beim Rockabilly. Neben der farblichen Optik überzeugen schwarze Rockabilly Kleider mit den zahlreichen Möglichkeiten, sie mit anderen Farben hervorragend zu kombinieren. Zusätzlich begünstigt der Farbton schwarz die Illusion, dass dein Körper schlanker aussieht, als er tatsächlich ist.



 

Kurz oder lang geschnittene Rockabilly Kleider

 

Natürlich werden Rockabilly Kleider am liebsten im Sommer getragen. Sexy wirkt das klassische Rockabilly Kleid aufgrund des kurzen Schnitts. Sehr oft endet der Kleiderrock in Kniehöhe und ermöglicht auf jeden fall den ungehinderten Blick auf die Beine. Einige Modelle sind noch etwas kürzer geschnitten und damit fällst du auf jeden Fall auf.

Entscheide dich für ein solches Minikleid im 50er Stil, wenn du glaubst, dich darin wohlzufühlen.

Aufgrund des ungestümen Tanzstils beim Rock ’n‘ Roll sind längere Kleider für Partys oder generell zum Tanzen eher unpraktisch. Doch auch für die anderen Jahreszeiten können Rockabilly Kleider ausgesprochen praktisch sein. Denn für die kühleren Tage gibt es einige länger geschnittene Vintage Kleider auch mit langen Ärmeln. Zudem sind nicht alle Tanzkleider bunt gemustert. Kleider in Erdtönen und mit herbstlichen Motiven eignen sich bestens für die kalten Tage. Außerdem lassen sich Rockabilly Kleider prima mit einer blickdichten Strumpfhose kombinieren oder einer besonders dünnen Leggings.


Belsira Damen schulterfreies Swing-Kleid im Retro-Style

  • Ärmellos
  • Verschluss: Reißverschluss
  • 80% Polyester, 20% Elasthan
  • schulterfrei

 

Passen Rockabilly Kleider zu meiner Figur?

 

Der Trick der Designer von Rockabilly Kleidern ist, den Schnitt der Kleider für die Figur einer Sanduhr zu kreieren – demzufolge praktisch für jede Körperform.
Hast du eine große Oberweite? Wunderbar, denn diese wird ebenso perfekt betont! Hast du nur wenig Oberweite? Auch wunderbar, dazu passt perfekt ein sexy hochgeschlossenes Rockabilly Kleid, eine Perlenkette, Rüschen am Dekolleté und du siehst wunderschön aus!

Dein Bauch ist etwas vorstehend? Kein Problem für den Modestil der 50er! Die Kleider liegen eng an der Taille an und in einem Pencilkleid zeigst du besonders deine Kurven, sodass niemand auf die Idee kommt, das kleine Bäuchlein zu beachten!
Fühlst du dich dennoch nicht richtig wohl mit der Retro Mode? Dann wähle ein Swingkleid, welches die Taille betont. Die Hüfte ist freischwingend, egal wie groß das Hinterteil ausfällt – du passt in das Vintage Kleid und es umspielt deine Hüften.



 

Verspielt und bezaubernd

 

Du hast nach deinem Geschmack zu wenig Kurven? Trage unter dem Swingkleid einen Petticoat. Der ist bauschig, ebenso verspielt und zaubert dir eine Sanduhrfigur.

Dir ist das Rockabilly Kleid zu lang? Die Kleider aus den 50er-Jahren enden meistens unterhalb des Knies. Allerdings relativiert sich die Länge nach oben, wenn du ein Kleid mit einem Petticoat darunter trägst. Gerade bei Tanzveranstaltungen gehört ein Petticoat unter das Rockabilly Kleid. Er sorgt für den schönen Schwung des Unterteils deines Kleides bei Drehungen. Häufig ist das Kleid im 50er-Jahre Stil auch ärmellos und mit einem Neckholder versehen. Er verleiht deinem Rockabilly Kleid ein sexy Dekolleté sowie einen idealen Halt. An kühleren Tagen kannst du das Neckholder-Kleid mit einer Strickjacke oder einem Bolero kombinieren.

Rockabellas, egal welcher Figur, besitzen für jede Gelegenheit das richtige Kleid. Wenn nicht, wird ein weiteres gekauft. Selbst auf deiner Hochzeit brauchst du nicht auf ein ausgefallenes Vintage Brautkleid verzichten. Schau dich mal in meinem zu diesem Thema verfassten Blogartikel um. Aus dem Angebot an traumhaften Rockabilly Kleidern wirst du vielleicht dein Traumkleid finden. Viel Glück!

 

…weiter Rockabilly Kleider in großer Auswahl findest du hier >>

 


 


 

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen!

 


 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.